Startseite | Impressum | Kontakt
Sie sind hier: Startseite

Weitere Schritte zur Schulöffnung ab 18.05.2020 in der Gallus-Schule:

WICHTIG:
Kein Kind ist mit Krankheitszeichen in die Schule zu schicken !
Eine sofortige Abholung hat zu erfolgen, wenn Ihr Kind Krankheitszeichen in der Schule zeigt.



Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir freuen uns sehr endlich wieder die Gallus-Schule schrittweise zu öffnen. Die lange Zeit des Wartens hat nun ein baldiges Ende. An dieser Stelle möchte ich mich bereits vorab für Ihre Geduld bedanken und hoffe, dass Sie und Ihre Kinder durch den regen Austausch mit den Klassenlehrern immer gut versorgt waren und Ihr Kind die Arbeitsaufträge bestmöglich mit Ihrer Unterstützung umsetzen konnte.

Nach Vorgaben des HKM werden wir schrittweise die Gallus-Schule für alle Schülergruppen öffnen.
„Dabei ist der Schutz der Gesundheit der in der Schule zusammenkommenden Personengruppen das oberste Gebot, dem sich alle anderen Zielsetzungen unterordnen.“ (Schreiben vom HKM vom 07.05.2020, S. 1).
Dazu zählt, dass alle Schülerinnen und Schüler die notwendigen Hygieneregeln sowie das Abstandsgebot einhalten. Das werden Sie sicherlich die letzten Wochen mit Ihren Kindern ausreichend geübt haben, wenn nicht, bitten wir Sie dies noch zu tun.


Im Folgenden gebe ich Ihnen eine kurze Info über unsere Planungen zur Wiederaufnahme des Unterrichts. Sie werden wie gewohnt selbstverständlich auch von den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern informiert und können mit mir telefonisch Rücksprache halten.

- Wiederaufnahme des Schulbetriebs ab 18.05.2020
Ab dem 18.05.2020 werden im wöchentlichen Wechsel alle Schülerinnen und Schüler ab der G5 (Klassenlehrerin: Frau Wöhrmann) täglich 4 Unterrichtsstunden (bis 11.15 Uhr) vom Klassenlehrer unterrichtet. Die vier Schüler in der Klasse G5, die sich erst im 3. Sbj. befinden, kommen erst am 02.06.2020 dazu.
In Klassen, in denen der Klassenlehrer zur Risikogruppe gehört, haben wir eine Vertretung gefunden. Das Arbeitsmaterial erhält die Vertretung von dem Klassenlehrer.

- Wiederaufnahme aller Grundstufenschüler 1. - 3. Sbj.
Ab 02.06.2020 werden im wöchentlichen Wechsel auch die Grundstufenklassen inklusive der G4 täglich 4 Unterrichtsstunden von dem Klassenlehrer unterrichtet. Die drei Schüler, die sich bereits im 4. Sbj. befinden, kommen auch dann erst zur Schule. Die vier Schüler aus Klasse G5 aus dem 3. Sbj. werden dann auch aufgenommen.

- Gruppe A und Gruppe B
Alle Klassen sind in zwei Untergruppen aufgeteilt worden: Gruppe A und Gruppe B.
Gruppe A startet in der 21. Kalenderwoche (18.05.2020) (-> 23. KW.; 25. KW.; 27 KW.)
Gruppe B startet in der 22. Kalenderwoche (25.05.2020) (-> 24. KW.; 26. KW.)
Die Schüler, die im 1. – 3. Schulbesuchsjahr besuchen erst ab dem 02.06.2020 bzw. 08.06.2020 – je nach Gruppeneinteilung A oder B – die Schule.
Die Klassenlehrer teilen Ihnen mit, zu welcher Gruppe Ihr Kind gehört.

- Vorbereitung der Klassenräume und des Unterrichts
Alle Schüler werden in ihrem gewohnten Klassenraum unterrichtet. Unter Einhaltung der Abstandregelung werden die Tische entsprechend weit auseinandergestellt. Jedes Kind hat einen ihm zugeteilten Tisch, auf dem sich sein Name und Arbeitsmaterialien befinden.
Es finden weiterhin kein Sport- und Schwimmunterricht sowie WPU-Kurse, Kurse in der betreuten Grundstufe und Musikunterricht statt. Es findet von der 1. – 4. Unterrichtsstunde Klassenlehrerunterricht statt.

- Freistellung vom Präsenzunterricht – Schüler
Schüler, die einer Risikogruppe angehören (inklusive die Schüler, bei denen ein schwerer Krankheitsverlauf bei einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus befürchtet wird) bzw. mit einer Risikogruppe in einem Hausstand leben, müssen einen Antrag auf Befreiung vom Präsenzunterricht stellen und dieser eine Bescheinigung vom Arzt dazu legen.
Bitte denken Sie immer an die Gesundheit Ihrer Kinder. Eine 100%ige Sicherheit vor Ansteckung werden wir auch in der Gallus-Schule nicht gewährleisten können.
Die Lehrer werden Ihnen bei Bedarf ein Formular zur Befreiung Ihres Kindes vom Präsenzunterricht zur Verfügung stellen.

- Hygiene- und Abstandsregelungen
Das Einhalten aller Hygiene- und Abstandregelungen sollten bereits jetzt zu den Arbeitsaufträgen im Homeschooling gehört haben und Sie werden es bestimmt ausreichend mit Ihren Kindern eingeübt haben.
Die Regeln werden nochmals am Tag der Wiederaufnahme in die Schule mit den Schülern besprochen und eingeübt. Einzelne Schüler werden darüber hinaus noch ein Intensivtraining mit einem Erzieher erhalten.
Sollten die Schüler trotz vorheriger Übung oder dem Intensivtraining nicht in der Lage sein, die Hygiene- und Abstandsregelungen einzuhalten, so müssen sie wieder in das Homeschooling wechseln und können vorerst nicht die Gallus-Schule besuchen.

„Schülerinnen und Schüler, die krankheitsbedingt, aufgrund ihres Alters oder des Stands ihrer geistigen, körperlichen und motorischen oder emotionalen und sozialen Entwicklung nicht in der Lage sind, den Mindestabstand einzuhalten, müssen dem Unterricht fernbleiben. Über das Fernbleiben von Schülerinnen und Schülern entscheidet im Einzelfall die Schulleiterin nach Anhörung der Eltern im Einvernehmen mit der Schulaufsichtsbehörde.“ (Schreiben vom HKM, 07.05.2020, S. 8).

- Bustransport
Für den Bustransport und die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen ist das jeweilige Busunternehmen verantwortlich. Das Tragen einer Schutzmaske ist notwendig.
Busunternehmen Rausch: Alle Schüler und Schülerinnen fahren – je nach Einteilung in Gruppe A oder B - mit Ihren bisherigen Busfahrern/innen (wie vor der Pandemie) und zu den gewohnten Abholzeiten.
Sollten diese Abholzeiten nicht mehr bekannt sein, so können die Eltern sich auch direkt mit der Firma Rausch Schulbusse telefonisch unter 0641/5970 in Verbindung setzen.
Busunternehmen Philippi: Sie werden vom Busunternehmen angerufen. (Tel.: 06400-9050520)
Beschwerden bzgl. Bustransport richten Sie bitte an das jeweils zuständige Busunternehmen.

- Ankunft der Schüler in der Schule
Alle Klassenlehrer warten in ihrer Klasse auf die Schüler und haben den gesamten Vormittag bis zur Abfahrt die Aufsicht über die Schüler.
Bei der Ankunft der Schüler in der Schule, gibt es eine Aufsichtsperson bei den Bussen. Die Schüler werden nacheinander „Busweise“ aus den Bussen gelassen und zu dem hinteren Eingang (bei den Tischtennisplatten) geschickt. An der Eingangstür und im Treppenhaus/Flur steht die nächste Aufsichtsperson und leitet die Schüler weiter in die Klassen. Dabei ist der Abstand von 1,50 m immer zu beachten.
Das Tragen der Schutzmaske ist zu empfehlen.

- Schulende
Nach Schulende verlassen alle Schüler gemeinsam mit ihrem Klassenlehrer unter Einhaltung der Abstandsregeln und möglichst mit Schutzmaske die Klasse in Richtung des großen Ausgangs. Dabei muss das Einbahnstraßensystem der Schule beachtet werden. Die Schüler werden möglichst einzeln dem jeweiligen Busfahrer übergeben.

- Pausenregelung
Da unser Außengelände sehr groß ist, werden die Klassen individuell zu bestimmten Zeiten eine Pause einlegen. Sie stehen unter Aufsicht ihres Klassenlehrers.
Die Abstandsregeln und die Vorgaben des Infektionsschutzes sind auch in den Pausenzeiten zu wahren.
„Jede Form von körpernahen, unterrichtlichen Aktivitäten in der Schule hat ebenso zu unterbleiben wie die Nutzung von Sportgeräten.“ (Schreiben – HKM – 07.05.2020, S. 10)
Deswegen dürfen leider auch keine Pausenspielgeräte oder Bälle ausgeliehen werden.

- Notbetreuung
Die Notbetreuung für den berechtigten Personenkreis wird weiterhin für alle angemeldeten Schüler täglich angeboten. Bitte wenden Sie sich an Ihren Klassenlehrer, wenn Sie zu dem berechtigten Personenkreis gehören.
Meldung einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus
Sowie ein Kollege oder Schüler Anzeichen einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus zeigen (Fieber, Halsschmerzen, trockener Husten usw.), am SARS-CoV-2-Virus erkrankt ist oder eine Erkrankung im nahen Umfeld bekannt wird, sind diese sofort der Schule zu melden. Der Schule muss man dann fernbleiben.
Sollten diese Anzeichen in der Schule festgestellt werden, ist die Person umgehend zu isolieren und die Schulleitung (->das Gesundheitsamt, Staatliches Schulamt) zu informieren.

Wir sind uns alle über die besondere Herausforderung bewusst und wünschen uns größtmögliche Sicherheit. Bitte unterstützen Sie uns auch umfassend.

Silvia Christen - Schulleiterin

zum Vergrößern bitte Artikel anklicken !

zum Vergrößern bitte Text anklicken !

Die Gallus Schule in Grünberg ist eine Schule mit Förderschwerpunkten in den Bereichen:
- Lernen
- geistige Entwicklung
- emotionale und soziale Entwicklung

Schule mit einer Abteilung für Sprachheilförderung
Schule mit ganztägigen Angeboten an drei Wochentagen


KOMPETENTE UND VIELFÄLTIGE FÖRDERPÄDAGOGISCHE BERATUNG SOWIE FÖRDERUNG VON ANFANG AN

00086393