Unsere Schülerfirma „Die Werkklötze“ wurde im Jahr 2013 gegründet. Sie stellt im Rahmen von 4 Wochenstunden verschiedene Möbel mit dem Werkstoff Holz her. Außerdem gehören auch Malerarbeiten, kleinere Reparaturen und die Werkzeugkunde zu ihren Aufgaben.

Angeleitet werden die Schülerinnen und Schüler von Herrn Mehmet (Sozialarbeit an Schulen, Schreiner) und Herrn Müller-Lenz (Förderschullehrer).
Die Möbelherstellung findet in zwei Werkräume statt. Des Weiteren verfügen wir noch über ein gut ausgestatteten Maschinenraum.

Die Schüler erhalten die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten und Kenntnisse mit dem Werkstoff Holz zu erweitern. Desweiteren werden den Schülern Kenntnisse in Bezug auf kaufmännische Inhalte vermittelt.
Die Schüler lernen Kalkulationen und Kundenrechnungen zu erstellen und im Team zu arbeiten.

Durch den Umgang mit dem Werkstoff und den dazugehörigen Werkzeugen und anderen Werkstoffen, schulen die Schüler ihre motorischen Fähigkeiten (z.B. Handhabung von Säge, Schleifern, Hammer, Akkuschrauber)
Die praktische Erfahrung von korrekten Handlungsabläufen schult die Fähigkeit des Planens und verantwortungsbewussten Handelns (z.B. Beachtung von Gehörschutz vor der geplanten Tätigkeit, Maschinen nach der Nutzung ausschalten, etc.).

Die Arbeit im Rahmen der Schülerfirma wird ab der Mittelstufe für alle Schulformen an der Gallus-Schule angeboten.

Die Werkstücke werden von der Schulgemeinde und externen Kunden begeistert aufgenommen und genutzt.